Businessmeeting 24 mit Arup

12.05.2015

Businessmeeting 24 mit Arup

Am 5. Mai 2015 fand das erste Businessmeeting des Sommersemesters statt. Zum 24. Businessmeeting des WiBiNET e.v. wurde Arup in den Räumlichkeiten der TU Darmstadt empfangen. Arup bietet als international tätiges Planungs- und Beratungsunternehmen ein breites Spektrum an Dienstleistungen rund um die gebaute Umwelt an. In 39 Ländern beschäftigt Arup rund 13 000 Mitarbeiter, zu denen Designer, Architekten, Ingenieure und Berater zählen.

Insgesamt fanden sich 40 Studierende beim 24. Businessmeeting ein, womit die maximale Teilnehmerzahl erreicht war. Die hohe Nachfrage nach den Plätzen zeigt, dass Arup ein willkommener Gast war und als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird.

Zunächst eröffneten Herr Burkhard Miehe und Frau Miriam Boos die Präsentation mit einem Einblick in die Geschichte und die Philosophie des Unternehmens. Es wurden einige bedeutende Projekte der Vergangenheit, wie zum Beispiel das Sydney Opera House, das Centre Pompidou in Frankreich oder die Münchner Allianz Arena, vorgestellt.

Im Anschluss gab Frau Antje Schulz-Eickhorst einen Gesamtüberblick über den Aufbau des Unternehmens, das alleine seinen Mitarbeitern gehört und somit keinem Profitdruck von externen Anteilseignern ausgesetzt ist. Arup vereint viele verschiedene Disziplinen, wie Projektmanagement, Tragwerks- und Objektplanung und die Planung der Bauphysik eines Projektes.

Abgerundet wurde die Präsentation durch die Vorstellung vieler interessanter Projekte, die durch Herrn Bora Cetinkaya und Herr Alexander Scattergood im Wechsel mit den anderen Kollegen vorgestellt wurden.

Nach der Präsentation standen die Unternehmensrepräsentanten aus den Bereichen TGA, Tragwerke und Projektmanagement am Buffet, das freundlicherweise von Arup gesponsert wurde, noch für Fragen und Gespräche mit den Studierenden zur Verfügung. Dies wurde von vielen genutzt, um den ein oder anderen Kontakt zu knüpfen und sich über die Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

Wir bedanken uns herzlich bei Arup, den fünf Unternehmensvertretern und Frau Maren Roessler für die Organisation des Businessmeetings. Ebenso bedanken wir uns bei den vielen interessierten Gästen, die wir hoffentlich auch beim nächsten Mal wieder so zahlreich begrüßen dürfen.

zur Liste