Expo Real 2014

10.10.2014

Expo Real 2014

Besuch der EXPO REAL 2014 durch den WiBiNET e.V.

Vom 06. bis 08. Oktober fuhren 20 Mitglieder des WiBiNET e.V. auf die Immobilienfachmesse Expo Real in München. Dank der Spenden von Drees & Sommer, Bilfinger und Goldbeck konnte die Exkursion auch in diesem Jahr zu studentenfreundlichen Konditionen angeboten werden.

WiBiNET @ Expo Real 2014 - Bericht

Die Anreise erfolgte am Montag mit dem Fernbus. Nach Ankunft und Einchecken im Hostel, stand eine Baustellenexkursion auf dem Programm. Hierzu lud die Ed. Züblin AG zum Bauvorhaben „Allianz Campus Unterföhring“ ein, dem neuen Headquarter der Allianz in München. Der Bauleiter des Rohbaus hielt eine interessante Präsentation über das Bauvorhaben und den bisherigen Fortschritt der Baustelle. Im Anschluss stellte er sich den vielen Fragen der Studenten des WiBiNET e.V.

Abends richtete der WiBiNET e.V. den traditionellen Stammtisch im „Alter Simpl“ in München aus, wo Studenten, Alumni und Freunde des WiBiNET e.V. in gemütlichem Ambiente zusammenkamen Es entwickelten sich interessante Gespräche zwischen Alumni und Studenten und es war ein schöner, geselliger Abend.

Dienstags besuchte der WiBiNET e.V. die Expo Real 2014. Im Voraus wurden Standbesuche bei spannenden Unternehmen der Bau- und Immobilienbranche organisiert, bei denen Unternehmensvertreter sich und ihre Firma vorstellten und anschließend für Diskussion und Fragen zur Verfügung standen.

Der erste Termin dieses Tages war ein Gespräch mit dem Geschäftsführer der DEKA Immobilien. In kleiner Runde konnten fünf Teilnehmer der Exkursion Einblicke in Immobilienfonds und Asset Management erhalten. Der erste Besuch für das gesamte Team erfolgte am Stand von Bilfinger, wo insbesondere die Themen Green Building und der Wandel zum Dienstleistungskonzern auf der Agenda standen. Später folgte ein Termin am Stand von Goldbeck. Der Niederlassungsleiter aus Frankfurt skizzierte die Arbeitsweise und den Leitgedanken des Unternehmens und nahm sich Zeit für eine lange Diskussion mit den Studenten zu vielen verschiedenen Fragen. Nach dem Mittagessen waren die WiBiNET-Mitglieder zu einer Präsentation von Deloitte eingeladen. Steffen Skopp, WiBiNET-Alumnus, präsentierte mit einem Kollegen das Unternehmen, aktuelle Projekte und den Alltag in einer Unternehmensberatung. Der Besuch am Stand von PwC war der letzte Termin mit einem Unternehmen an diesem Tag. Das Gespräch bot einen kleinen Vorgeschmack auf das Businessmeeting, das am 30. Oktober 2014 stattfinden wird.

Den Abschluss des Messetages bildete das Get-Together mit Studenten, Alumni und Unternehmensvertretern am Stand der Stadt Darmstadt, bei dem auch Prof. Andreas Pfnür, Schirmherr des WiBiNET e.V., anwesend war. Die Gäste und Teilnehmer wurden bestens mit Getränken und Speisen versorgt und in entspannter Atmosphäre konnten alte Kontakte gepflegt und neue Kontakte geknüpft werden.

Den Mittwoch verbrachte der WiBiNET e.V. ebenfalls auf der Messe. Der Tag begann mit einem Standbesuch bei der DEKA Immobilien, diesmal für alle 20 Teilnehmer. Es bildete sich ein lockeres Gespräch zwischen den Studenten und Herrn Scheidecker, der für die DEKA-Bank arbeitet und aktuell am Institut für Baubetrieb der TU Darmstadt promoviert.

Der letzte Termin auf der Messe war der Besuch am Stand von Drees & Sommer. Zwei kurze Impulsvorträge informierten die Studenten über den Geschäftsbereich Immobilienbewertung und die internationalen Projekte von Drees & Sommer. Im Anschluss folgte ein gemeinsames Mittagessen mit den Unternehmensvertretern. Am Nachmittag traten die 20 Teilnehmer der Exkursion dann die Heimreise zurück nach Darmstadt mit dem Fernbus an.

Es waren schöne und aufschlussreiche Tage auf der Expo Real in München, in denen die Studenten persönliche Kontakte zu interessanten Unternehmen schließen und Einblicke in die Arbeitswelt der Immobilienwirtschaft bekommen konnten.

Der WiBiNET e.V. dankt noch einmal sehr herzlich allen Unternehmen für den herzlichen Empfang auf der Messe und insbesondere Drees & Sommer, Bilfinger und Goldbeck sowie der Stadt Darmstadt, ohne die wir diese Exkursion so nicht hätten durchführen können.

zur Liste