Exkursion zum PropTech Startup-Pitch bei der blackprint Booster GmbH

04.07.2018

Exkursion zum PropTech Startup-Pitch bei der blackprint Booster GmbH

Am Dienstagabend war das WiBiNET mit 26 Mitgliedern bei blackprint im TechQuartier in Frankfurt zu Gast. Dort stellten sich der führende europäische PropTech Akzelerator und drei seiner gerade unterstützten PropTechs vor.

Alexander Ubach-Untermöhl, Gründer und Geschäftsführer von blackprint, informierte die Mitglieder des WiBiNET über das Gründen allgemein und seinen Weg zur Gründung von blackprint. Nach einer angeregten Fragerunde über den Berufseinstieg junger Studienabsolventen übergab Alex an Jakob Schulz, der begann den noch sehr jungen Begriff PropTech zu erläutern.

Dieser führte aus, dass der Kern von PropTechs der Einzug von Technologie in die bisher eher technologieaverse Immobilienindustrie ist. Der Begriff wurde erst in den letzten Jahren geformt und umfasst einen Bereich mit immensem Potential für Innovation.

Nachfolgend ging Rame Metaj weiter auf das Tätigkeitsfeld der blackprint Booster GmbH ein. Blackprint unterstützt als Akzelerator potentielle Gründer bei der Ausarbeitung ihrer Idee, sowohl mit seinem Netzwerk in der Immobilienwelt, als auch mit dem Know-How aus vorangegangen Gründungen. Zusätzlich können bereits bestehende Startups durch blackprint für ein halbes Jahr gefördert werden, indem sie sich gegen andere Startups im Rahmen eines Pitches durchsetzen. Den Gewinnern winken neben dem Wissensinput eine finanzielle Unterstützung sowie die Möglichkeit für ein halbes Jahr Arbeitsplätze im TechQuartier zu nutzen.

Im Anschluss stellte Arthur Rehm das von ihm mitgegründete PropTech ROOMHERO vor. Das Konzept von ROOMHERO sieht vor Wohnungsbesitzer bei der Vermietung ihrer Wohnung als vollmöblierte Wohnung zu unterstützen, um somit von erhöhten Mieteinnahmen zu profitieren. In nur wenigen Schritten ist es möglich die Lage, Größe, Grundriss und gewünschten Einrichtungsstil der Wohnung online einzupflegen. Das Team von ROOMHERO ermittelt dann mithilfe von Vergleichswerten die mögliche monatliche Miete und richtet im Falle eines Auftrags die Wohnung anschließend ein.

Mervan Miran präsentierte als einer der Gründer das Startup Bots4you. Bots4you bietet einen intelligenten Chatbot, der automatisiert auf Kundenanfragen reagieren kann. So kann er beispielsweise Fragen zu Wohnungsdetails oder sonstigen Gegebenheiten, wie dem Abstellen von Fahrzeugen oder Fahrrädern geben. Das Einzigartige an ihrer Technologie ist die Lernfähigkeit des Chatbots, sodass sowohl Schreibfehler als auch grammatikalisch inkorrekte Sätze automatisch erkannt werden, ohne dass dem Bot jede Aussage einzeln beigebracht werden muss.

Abschließend stellte Johann Boch mit node.energy das letzte PropTech-Startup des Abends vor. Node.energy beschäftigt sich mit der Optimierung von dezentraler Stromerzeugung und -versorgung. Dabei wird der Tradeoff zwischen Eigenverbrauch, dem Verkauf an Nachbarn und der Einspeisung finanziell ausgewertet und optimiert. So können Eigentümer von Stromerzeugungsanlagen mit nur wenigen Eingaben ihre potentielle jährliche Ersparnis errechnen.

Das WiBiNET e.V. bedankt sich im Namen seiner teilnehmenden Mitglieder bei blackprint und den drei Startups für den gelungenen Abend!

zur Liste